Aus der Presse: IPA Deggendorf feiert 40-jähriges Bestehen

Deggendorf. Die Verbindungsstelle der International Police Association (IPA) Deggendorf beendete das Vereinsjahr 2017 mit einem gemeinsamen Abendessen und einer Fahrt nach Regensburg. Zum Jahresabschlussessen lud die Vorstandschaft ihre Mitglieder ins Landhotel Forellenhof nach Achslach ein und der Regensburg-Ausflug führte die Teilnehmer zum Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis.

Etwa 40 IPA-Angehörige fanden sich in den Räumlichkeiten des Forellenhofs ein, wo sie von Verbindungsstellenleiter Franz Ebner begrüßt wurden. Ebner gab einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten 2017 mit den Monatsversammlungen, der Wahl der neuen Vorstandschaft, der Wanderung nach “Bayerisch Kanada” und dem Ripperl-Essen im Riedhof-Stüberl. Leider musste der geplante Herbstausflug nach Ungarn wegen der zu kurzen Vorbereitungsphase nach der schwierigen Vorstandswahl abgesagt werden. Das Totengedenken wurde traditionsgemäß im November in der Schachinger Kirche durchgeführt.

Aber es gab auch weniger Positives zu berichten: Auf dem Nationalen Kongress der IPA Deutsche Sektion e.V. wurde eine Beitragserhöhung zum 1. Januar beschlossen. Die kann man aber leicht verschmerzen, denn die letzte Erhöhung liegt schon 18 Jahre zurück.

Bei seiner Vorschau auf viele geplante Aktivitäten im kommenden Jahr stellte Franz Ebner als Schwerpunkt die Feier zum 40-jährigen Bestehen der IPA-Verbindungsstelle Deggendorf heraus, die im Mai vorgesehen ist.

Ebner wünschte den Anwesenden ein frohes Weihnachtsfest, ein paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit zum Ausruhen und Genießen, sowie zum Kräfte sammeln für ein neues Jahr, im Sinne des IPA-Mottos “Servo per amikeco” – “Dienen durch Freundschaft”. Danach ließ man sich von der Küche des Forellenhofs kulinarisch verwöhnen.

Knapp 30 IPA-Mitglieder nahmen im Dezember das Angebot der Vorstandschaft an, mit dem Bus nach Regensburg zu fahren und den Romantischen Weihnachtsmarkt mit traditionellem Handwerkstreiben auf Schloss Thurn und Taxis zu besuchen. Der Markt zählt längst zu den schönsten Weihnachtsmärkten.

Quelle: PNP