Frühjahrssitzung des Bundesvorstands aus dem Homeoffice

Am Samstag, dem 04.04.2020, fand die Bundesvorstandssitzung der IPA Deutsche Sektion e.V. erstmals in der Geschichte der IPA Deutschland als Videokonferenz statt. Die ursprünglich geplante Tagung in Berlin konnte aufgrund der aktuellen Situation mit der Corona Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen nicht durchgeführt werden, allerdings wurde durch die moderierte Videokonferenz eine gute Alternative geschaffen. Mit dem Hotel in Berlin wo die Sitzung hätte stattfinden sollen konnte ein guter Deal erzielt werden in dem die Sitzung kostenfrei auf 2021 verschoben wurde. Somit sind für die Mitglieder der IPA keine unnötigen Kosten entstanden.

Vertreter der IPA Landesgruppen, der geschäftsführende Bundesvorstand und das Referat Junge Mitglieder konnten die zuvor versandte Tagesordnung konzentriert und gut vorbereitet durcharbeiten. Das virtuelle rund dreistündige Treffen wurde durchweg als zielführend empfunden.

Wesentliche Ergebnisse der Sitzung waren:

– Einführung eines IPA Polizei-Bürger-Preises
– Festhalten an dem Termin für den Nationalen Kongress im August 2020
– Beschluss über den Haushalt 2020
– Sachstand zur neuen Mitgliederverwaltung
– Neues aus dem IEB und dem IBZ Gimborn
– Mitgliederentwicklung 2019

Text: O. Hoffmann / P. Kurz
Foto: P. Herwig

#FlaternTheCurve #Stayathome #corona #ipa #ipadeutschland #BeOneOfUs #WirFuerEuch