IPA-Mitgliederverwaltung

Die IPA Deutsche Sektion e.V. wird noch in diesem Jahr ihre Mitgliederverwaltung auf eine zukunftsfähige und moderne Software umstellen. Die „Neue NDV“ wie sie im Jahr 2003 eingeführt wurde hat den Funktionären treue Dienste geleistet, die Weiterentwicklung stieß aber in den vergangenen Jahren an ihre Grenzen. Die neue Software wird zusammen mit der Firma SEMAsystems (semasystems-software.de) entwickelt und wird den aktuellen Anforderungen an eine Mitgliederverwaltung gereicht werden. Die Firma SEMAsystems hat sich in einer Ausschreibung gegen 19 Konkurrenten durchgesetzt. Zentrale Neuerung für die Mitglieder ist die Möglichkeit der Selbstverwaltung ihrer Daten. Damit verringern wir die administrativen Aufwände, die im Ehrenamt geleistet werden, erheblich.

Präsident Horst W. Bichl der den Vertrag zusammen mit Schatzmeister Günter Lambrecht am vergangenen Mittwoch unterzeichnete, dankte dem für das Projekt verantwortlichen Team um Generalsekretär Peter Herwig, Landesgruppenleiter Sachsen Michael Schulz, Wolfgang Theiß von der Landesgruppe Baden-Württemberg und Andreas Pütz von der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen für die geleistete Arbeit und war begeistert, „dass das Projekt auf die Zielgerade eingebogen ist“. Die derzeitige Planung sieht eine Schulung der Funktionäre und Einführung noch in diesem Jahr vor.

Foto: Abschließende Videokonferenz zur Vertragsgestaltung