Ein weiterer Hilfstransport startet heute

Dank der überwältigenden Unterstützung vieler Helfenden kann heute ein weiterer Hilfstransport der IPA Deutsche Sektion in Richtung Polen aufbrechen. Fleißige Hände packten am Dienstag, den 22.03.2022, den Reisebus voll mit medizinischen Equipment und Material, Nahrungsmitteln, Schlafsäcken und vielem mehr.

Die polnischen IPA Freunde werden vor Ort die Verteilung der Hilfsgüter übernehmen. Sie werden gezielt zu Flüchtenden im polnisch/ukrainischen Grenzgebiet bzw. unmittelbar in das Krisengebiet an IPA Freundinnen und Freunden sowie deren Familien ausgeliefert. Auch ist es geplant wieder Hilfsgüter an ein Kinderheim in Lodz zu übergeben, welches ukrainische Kinder versorgt.

Neben den Hilfstransporten in die Krisenregion hilft die IPA Deutsche Sektion auch bei der Vermittlung von Unterkünften an ukrainische Kolleginnen und Kollegen sowie deren Familien. Angebote diesbezüglich bitten wir direkt via Email an die Bundesgeschäftsstelle (service@ipa-deutschland.de) zu senden. Von hieraus erfolgt die zentrale Koordination der Angebote.

Die nächsten humanitären Transporte sind schon geplant. Voraussichtlich in der 1. Woche im April wollen IPA Freundinnen und Freunde aus ganz Deutschland in einer Sternfahrt Hilfsgüter zur Unterstützung unser ukrainischen Freunde nach Polen bringen.

Helft uns helfen:

Verwendungszweck: Hilfe für die Ukraine

IBAN: DE65 6609 0800 0008 2569 69

Hinweis: Es werden keine Spendenbescheinigungen ausgestellt.

 

Mit dem Sprinter unterwegs: Frankfurter Polizisten helfen der Ukraine | Regional | BILD.de