Helfer geehrt

Unmittelbar nach Ausbrechen des Konfliktes in der Ukraine hat die IPA Deutsche Sektion bereits die ersten Transporte mit Hilfsgütern auf die Straße geschickt. In Kooperation mit der vielen nationalen, aber auch internationalen Partnern konnten wir schnell, unbürokratisch und zielgerichtet helfen.

Innerhalb von wenigen Stunden haben sich sieben IPA Freundinnen und IPA Freund aus Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Baden-Württemberg bereit erklärt, im Auftrag der IPA Deutsche Sektion aktiv zu werden und die Organisation der Transporte in die polnisch/ukrainische Grenzregion durchzuführen.

Zu einer offiziellen Nachbereitungen hatte der geschäftsführende Bundesvorstand (GBV) die sieben ehrenamtlichen Helfer an diesem Wochenende nach Fulda eingeladen.

Hierbei ging es aus Sicht des GBV nicht nur darum stellvertretend für alle helfenden Hände Danke zu sagen, sondern auch nochmals Raum zu geben um das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Den persönlichen und sehr emotionalen Eindrücken und Schilderungen von Lena Rauch, Christian Heckens, Nikolai Göbel und Mathäus Kuliberda zu folgen, verdeutlichte allen Anwesenden erneut die Leistung, welche alle Helfer täglich vor Ort erbringen. Leider konnten Raphael Kardell, Fabian Dieterich und Wolfgang Till nicht der ausgesprochenen Einladung des GBV folgen.

Die sieben benannten IPA Freundinnen und Freunde haben sich im besonderen Maße im Sinne unseres Vereins eingesetzt und erhalten diesbezüglich noch eine offizielle Dankesurkunde.

(Text + Bild: Philipp Kurz)