HSM – Hosting Sections Meeting in Colombo

Alle zwei Jahre treffen sich die Vertreter der Sektionen mit IPA-Häusern und anderen Angeboten zur Unterbringung von Gästen zum Hosting Sections Meeting. Gastgebersektion war diesmal Sri Lanka, eine Sektion, die sich international sehr stark in der IPA engagiert.

Für die IPA Deutschland war Vizepräsident Hubert Vitt nach Sri Lanka gereist und wurde sehr gastfreundlich aufgenommen. Die Sektionen, die wegen der unruhigen politischen Situation in dem Inselstaat – von der im Übrigen nichts zu bemerken war – abgesagt hatten, nahmen per Videokonferenz an dem Meeting teil, ebenso wie der Chairman der Sozio-Kulturellen Kommission, Kyriakos Karkalis, der die Konferenz online leitete. In erster Linie stand die Frage der Zahl der IPA-Häuser auf der Tagesordnung. Vitt konnte dazu berichten, dass der fehlende Nachwuchs für die Betreuung der IPA-Häuser gefolgt von erheblichen Teuerungen in Deutschland eine wichtige Rolle spielen.

Um IPA-Freundinnen und Freunden aus dem In- und Ausland eine angemessene Auswahl an Übernachtungen bei Freunden zu bieten, werden die Inserenten, die eine Ferienunterkunft in Deutschland anbieten, die Gelegenheit erhalten, ihr Angebot im IPA Hosting Book unter „Other Accomodations“ zu präsentieren.

Einer der vier Tage auf dieser liebenswerten Insel war der Kultur gewidmet. Per Bus ging es zum „Pinnawela Elephant Orphanage“, einem Park, in dem verwaiste Elefanten aufgezogen werden. Danach war es nicht mehr weit nach Kandy, einer Stadt, die umgeben von Teeplantagen liegt und die für ihre buddhistischen heiligen Stätten bekannt ist.

Es war ein beeindruckender Besuch in einer anderen Welt mit sehr freundlichen und fröhlichen Menschen… hohen Temperaturen und einer beachtlichen Luftfeuchtigkeit.

(Fotos + Text: H. Vitt)