Freundschaft zwischen IPA Israel und IPA Deutschland bekräftigt

Eine Delegation aus der israelische Stadt Rishon Le Zion, der Partnerstadt der Stadt Münster (NRW), ist aktuell zu Besuch im örtlichen Polizeipräsidium.

Gestern wurden die Gäste durch die IPA Münster zu einem gemeinsamen Austausch im Rahmen eines Abendessens eingeladen. Verbindungsstellenleiter Peter Newels, Sekretär Walter Schläger und der Schatzmeister Jürgen Weiß begrüßten die Gäste in der Stadt des westfälischen Friedens.

Teil der israelischen Delegation waren neben polizeilichen und städtischen Vertretern aus Rishon Le Zion, auch Guy Grossman, die zentrale Ansprechperson der IPA Israel für die IPA Deutschland.

Vizepräsident Philipp Kurz nahm den Besuch in seiner Heimatstadt zum Anlass, um sich mit Guy über die Möglichkeiten der Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den Sektionen auszutauschen. Neben der Planung der anstehenden Studien- und Bildungsreise im Mai 2023 waren auch die Möglichkeiten von Hospitation und Dienststellenbesuchen in Israel Punkte des gemeinsamen Gesprächs.

Beide waren sich einig über die tiefe Verbundenheit und Partnerschaft, welche die IPA Sektionen verbindet.

„Wir hoffen schon im kommenden Jahr konkrete Angebote für unsere Mitglieder veröffentlichen zu können. Eine Vertiefung der bestehenden Partnerschaft ist im Interesse aller IPA Freunde.“ resümierte Philipp Kurz.

(Foto + Text: Philipp K.)